„Update“ für die steuerliche Sicht auf Hard- und Software

DILL-NEWSLETTER 4/2021: „Update“ für die steuerliche Sicht auf Hard- und Software

Tablets & Co. lassen sich jetzt schneller abschreiben

„Update“ für die steuerliche Sicht auf Hard- und Software

Die für den unternehmerischen Erfolg benötigte Hard- und Software unterliegt einem immer schnelleren Wandel. Aus der Sicht des Finanzamts auf das Thema hatte sich aber in den letzten Jahrzehnten kaum etwas getan – bis jetzt. Das Bundesfinanzministerium sorgt nun für ein „Update“ und verbessert die Abschreibungsmöglichkeiten rund um diese Wirtschaftsgüter. Davon können Unternehmen schon jetzt profitieren.

Read More

One-Stop-Shop-Verfahren

DILL-NEWSLETTER 4/2021: One-Stop-Shop-Verfahren

Neue Regeln für den grenzüberschreitenden Handel

Ab dem 1. Juli gilt das neue One-Stop-Shop-Verfahren im EU-Handel

Am 1. Juli tritt die EU-Mehrwertsteuerreform in Kraft. Das darin vorgesehene so genannte One-Stop-Shop-Verfahren berücksichtigt den zunehmenden grenzüberschreitenden Handel. Es beseitigt einige bürokratische Hindernisse bei der Mehrwertbesteuerung. Zugleich entsteht durch das neue Verfahren aber möglicherweise Handlungsbedarf für EU-weit tätige Unternehmen und Versandhändler.

Read More

Urteile zu den Kosten für ein Hausnotrufsystem und für eine Pflege-Wohngemeinschaft

DILL-NEWSLETTER 4/2021: Urteile zu den Kosten für ein Hausnotrufsystem und für eine Pflege-Wohngemeinschaft

Steuererleichterungen in schwierigen Lebenslagen

Die Kosten für ein Hausnotrufsystem und auch die Unterbringung in einer Pflege-WG lassen steuermindernd geltend machen.

Die Kosten für ein Hausnotrufsystem in den eigenen vier Wänden lassen sich als haushaltsnahe Dienstleistung steuermindernd geltend machen. Das entschied das Finanzgericht Sachsen. Bislang galt die Steuerermäßigung nur für Systeme im Rahmen eines „betreuten Wohnens“. Und auch die Kosten für die Unterbringung im Rahmen einer Pflege-WG können steuerlich geltend gemacht werden, in diesem Fall als außergewöhnliche Belastung.

Read More

Experten sehen dringend Verbesserungsbedarf für kleine Unternehmen: Weitere steuerliche Corona-Hilfen beschlossen

DILL-NEWSLETTER 3/2021: Experten sehen dringend Verbesserungsbedarf für kleine Unternehmen

Weitere steuerliche Corona-Hilfen beschlossen

Staat hat weitere steuerliche Corona-Hilfen beschlossen

Bundestag und Bundesrat haben dem Dritten Corona-Steuerhilfegesetz zugestimmt. Das Gesetz sieht Steuerentlastungen für Familien, Gaststätten sowie Unternehmen und Selbstständige vor. Allerdings bemängeln Experten, es sei eine Gelegenheit zur Verbesserung der Verlustrechnung insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen ausgelassen worden.

Read More

Worauf Eigenheim-Sanierer achten müssen: Steuerbonus jetzt präziser gefasst

DILL-NEWSLETTER 3/2021: Worauf Eigenheim-Sanierer achten müssen

Steuerbonus jetzt präziser gefasst

Worauf Eigenheim-Sanierer beim Steuerbonus achten müssen

Bereits seit dem 1. Januar 2020 fördert der Staat energetische Sanierungsmaßnahmen am selbstgenutzten Wohneigentum mit einem Steuerbonus. Nun hat das Bundesfinanzministerium in einem Schreiben ausführlich Stellung zu zahlreichen Fragen zur Anwendung des zugrunde liegenden § 35 c EStG bezogen, die sich zwischenzeitlich in der Praxis ergeben haben.

Read More